Tages- und Klassenfahrten

 

Unsere sportbetonten Events gehören fest in das Programm der Sportklassen.

Bei den Tagesfahrten werden sportliche Schwerpunkte je nach Jahrgang gewählt, z.B. Fußball, Basketball, Tischtennis, Handball und Eishockey.

Die jährlichen sportbetonten Klassenfahrten stellen ein Highlight für die Sportklassen dar.



Bebende Stimmung in der Fraport Arena

Am Sonntag, den 21.10.18 besuchten unsere Sportklassen R6a und R8a ein spannendes und aufregendes Basketballspiel zwischen den Frankfurt Skyliners und der BG Göttingen. Trotz lauter “Defense-Rufe” entschied Göttingen das Spiel mit 8 Punkten Vorsprung. Spielstand zum Ende war Fraport Skyliners 64:72 BG Göttingen. Die Stimmung in der Arena war nicht zu toppen und unsere Klassen feuerten fleißig an. Ein kleiner Krimi fand am Ende des Spiels statt, als die Skyliners die Chance zum Ausgleich hatten, leider verpassten sie trotz zwei Freiwürfen zu punkten. Dennoch unterstützten die Fans ihr Team weiterhin motiviert getreu dem Motto “Make some noise”.
Nicht nur die Begrüßung durch den Sprecher und die Anzeigentafel, sondern auch die Fotosession zum Spielende war ein besonderes Highlight für unsere Sportklassen. Neben Gruppenfotos und Selfies mit den Spielern, waren die Schüler und Schülerinnen stolz auch Autogramme gesammelt zu haben.
Wieder eine sportliche Erfahrung reicher, gehts morgen wieder auf die Schulbank und die Eindrücke werden im Sportunterricht bei der Unterrichtsreihe Basketball aufgearbeitet und umgesetzt.

Impressionen Tagesfahrten

 

Basketball

Bei dem Spiel der BBL zwischen s.Oliver Würzburg und den Gießen 46ers dienten unsere Sportklassen als Glücksbringer. DIe Kinder sahen ein rassiges und spannendes Spiel mit vielen Nickligkeiten in der Anfangsphase. Viele Schülerinnen und Schüler erkannten, dass Basketball keineswegs ein körperloses Spiel ist. Eine gelungene Sportveranstaltung.


Eishockey

Nachdem die beiden Sportklassen 5 und 7 im Herbst schon ein Fußballspiel der Eintracht Frankfurt in der Commerzbankarena besuchten, folgte das zweite Highlight in diesem Schuljahr - ein Besuch bei den Löwen Frankfurt.

Die Sportklassen wurden in der 3x20min Spielzeit mitgerissen von der sensationellen Stimmung in der Eissporthalle. Das Einlaufen der Spieler zu Beginn mit Feuerfontänen, die Musikeinlagen und die Gesänge der Fans motivierten die Schüler und Schülerinnen mitzujubeln und sogar der Stadionsprecher begrüßte die Sportklassen aus Fulda.

 



Impressionen Klassenfahrten

 

Oberhof - Sport und Action....

....in Sportkasse 5

 

Mountainbiking, Bogenschießen, Besuch der Sportstätten und vieles mehr, was den Teamgedanken und den sportlichen Gedanken fördert.


Oberhof - Skilanglauf...

...in der Sportklasse 6

 

Erste Erfahrungen im Skifahren, Einführungen in die richtige Skiausrüstung und gemeinsame Erlebnisse im Schnee.


Axamer Lizum - Ski-Alpin...

...in Sportklasse 7

 

Eingeteilt in Anfänger- und Fortgeschrittenengruppen erlernen die Schülerinnen und Schüler während der täglichen Skikurse entweder die Grundlagen des alpinen Skifahrens oder können ihre bereits vorhandenen Fähigkeiten und Fertigkeiten beim Carven verbessern. Nach einer knappen Woche Skikurs können alle Anfänger jede Piste des Skigebiets bewältigen während die Könner in großen Carvingkurven auch bei höheren Geschwindigkeiten ihre Ski jederzeit kontrollieren können.

Das Skigebiet ist ideal für vielfältiges Fahren, ebenso wie die Lage des Hotels direkt neben der Bergbahn und dem Übungshang.

Diese Skifreizeit ist immer ein voller Erfolg. Alle Teilnehmer sind immer vollauf zufrieden und viele würden gerne noch länger bleiben.

 

Tagebuch der Skifahrt im Februar 2019:

Skifreizeit Tag 1

Am Samstag, den 2.2.19 fuhr die Klasse R7a mit Schülern aus anderen 7. Klassen in die Axamer Lizum ins Hotel Olympia. Morgens fuhren wir um 7 Uhr los und kamen nach 8 Stunden um 15:30 Uhr an. Nach einer langen Reise müssten wir nur noch die Koffer in unser Hotel bringen. Danach ging es direkt zur Skiausleihe. Da die Lifte schon geschlossen waren, gaben uns die Lehrer Zeit, das Hotel zu erkunden. Um 18 Uhr versammelten sich alle Schüler zum Abendessen. Es gab Salat, Hähnchenschenkel und auch Pommes. Nach dem Essen trafen sich alle auf dem Gang. Es wurde besprochen, wie der nächste Tag abläuft. Es sollte 2 Kurse geben. Darunter die Anfänger und die Fortgeschritten. Alle waren gespannt auf morgen und freuten sich, die ersten Schritte bei der Skiabfahrt zu machen.


Tag 2

Am zweiten Tag im Axamer Lizum würden wir morgens mit Rockmusik von Herrn Aschenbrücker geweckt. Um 7:30 Uhr gingen wir in den Speisesaal um zu frühstücken. Um 8:30 wurden wir im Hof des Hotels in 3 Geuppen aufgeteilt. Danach ging es gruppenweise Skifahren. Die Anfänger lernten im Tal und die Fortgeschritten fuhren mit der Olympiabahn auf den Berg. Um 12 Uhr gab es Mittagessen: Würstchen, Brötchen und Suppe. Danach müssten wir um 13:30 Uhr fertig angezogen im Hof stehen. So fuhren die Gruppen 2,5 Stunden Ski. Die Anfänger, die an diesem Tag gut gefahren sind, dürften dann noch die blaue Piste fahren. Um 18 Uhr mussten alle Kinder wieder im Speisesaal sein und Abendbrot essen (Käsespätzle, Reis, Schnitzel und Suppe).
Dann dürften wir bis 19:30 Uhr im Zimmer sein. Danach spielten wir alle miteinander Gesellschaftsspiele. Um 21 Uhr war der Spieleabend vorbei und wir durften in unsere Zimmer. Um 22 Uhr wurden die Handys eingesammelt und um 22:30 Uhr sollten wir das Licht ausmachen und schlafen. Alle haben den ersten Tag gut bestanden.

Von Simon, Malte und Florian


Tag 3

Morgens um 7 Uhr wurden wir aufgeweckt. Dann ging es zum Frühstück. Da gab es Müsli und Toastbrot zum selbst belegen. Danach ging es auf die Zimmer zum Umziehen. Wie jeden Morgen fuhren wir von 8:30 bis 12 Uhr Ski.
Die Anfänger sind zum ersten Mal die blaue Piste gefahren. Dann ging es ins Hotel zum Mittagessen. Dort gab es Nudeln. Um halb 2 trafen wir uns um die zweite Runde Ski zu fahren. Für die Anfänger und Fortgeschritten ging es wieder hoch auf den Berg. Und endlich kam auch die Sonne zum Vorschein. Zum ersten Mal sahen wir das wunderschöne Alpenpanorama.
Wir waren alle ziemlich beeindruckt.

Von Opu, Carl, Fabian, Jonathan, Luca und Maximilian


Tag 4

Gesten sind wir wie jeden Tag um 7 Uhr geweckt worden. Um 7:30 Uhr sind wir dann alle frühstücken gegangen, es gab frische Brötchen, Müsli oder Brot.
Um 8:30 Uhr haben wir uns alle zum Ski fahren draußen getroffen. Wir sind dann bis 11:30 Uhr Ski gefahren und dann zum Mittagessen um 12:00 Uhr gegangen.
Es gab Suppe.
Danach hatten wir bis 13:30uhr Mittagspause und haben in der Zeit aufgeräumt und uns ausgeruht.
Um 13:30uhr gqing es dann wieder zum Ski fahren, diesmal sind sogar die Anfänger mit hoch auf die rote Piste gefahren.
Dort sind dann zum Schluss die Fortgeschrittenen mit den Anfängern in Gruppen runter bis zum Hotel gefahren.
Ungefähr um 16:00uhr waren alle unten angekommen. Dann hatten wir von 16:00uhr bis 18:00uhr Zeit für uns zum Beispiel, für duschen oder was mit den anderen zu machen. Wie zum Beispiel ein paar von uns sind vor gegangen zu den Spielautomaten und haben da die Zeit verbracht. Um 18:00uhr sind wir dann alle zum Essen gegangen. Es gab Schnitzel und Kartoffeln mit etwas Gemüse. Um 19:30uhr haben wir uns alle zum Spiele Abend getroffen, der ungefähr bis um 21:00uhr ging oder wenn man wollte noch länger. Um 22:00uhr war Bettruhe und wir mussten wie jeden Abend in unsere Zimmer gehen und unsere Handys abgeben.
Der Tag war sehr schön.


5. Tag

Wie jeden Morgen wurden wir mir Musik geweckt. Aber heute war ein besonderer Tag. Unsere Freundin Lilly hatte Geburtstag. Nach einem guten Frühstück teilte sich unsere Gruppe in Anfänger und Fortgeschrittene auf. Als wir wieder ins Hotel kamen, wartete ein leckeres Mittagessen auf uns. Nachdem wir uns alle gestärkt hatten, hatten wir noch ein bisschen Freizeit. Um 13:30 sind wir wieder Ski gefahren. Die Anfänger hatten die Chance mit dem Sessellift zu fahren. Es wurde viel gelacht und manche bekamen Schmerzen, weil Carl in der Gruppe umgefallen ist und alle anderen dadurch wie Dominosteine umgefallen sind. Die Fortgeschritten sind zu einem Gipfelkreuz gefahren. Allerdings mussten sie noch ein Stück laufen. Oben hatten wir eine mega schöne Aussicht. Als wir unten ankamen, gab es eine Schneeballschlacht. Wir haben auch die Anfänger getroffen und wir durften uns einen Partner aussuchen mit dem wir fahren wollten. Nach dem Abendessen wurden wir nochmal von Herr Kares erinnert, dass wir morgen einen Sketch aufführen müssen. Wir hatten noch kurz Zeit diesen zu üben. Natürlich hat Lilly auch einen Geburtstagskuchen bekommen.
Es war ein schöner und erfolgreicher Tag.


Pepelow an der Ostsee - Surfen...

...in der Sportklasse 8

 

Eine sportive Klassenfahrt mit Theorie und Praxis im Surfen. Die Schüler und Schülerinnen erlernen Surfen als Funsportart in einem traumhaften Flachwasserbereich.


Kanutage...

...in der Sportklasse 9

 

Eine aktive Zeit in der Natur mit spannenden Erfahrungen im Team erleben unsere Schüler und Schülerinnen diese Klassenfahrt.  



Kultur und Sport in Barcelona...

...in der Sportklasse 9/10

 

Hier wurde von einer Sportklasse eine perfekte Kombination aus Kultur und Sport gefunden. Von Beachvolleyball über die Sagrada Família bis zum Besuch im Olympiastadion verbrachten die Schüler und Schülerinnen eine einzigartige Zeit  mit Fun und Action sowie Weiterbildung.